Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA)

Praxisorientiertes Wissen für ein komplexes Beratungsfeld

  • Konzept

    AB 2023: NEUES LEHRGANGSKONZEPT "SPEZIALIST/-IN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORUNG (DVA)"!

    Nachhaltiger Erfolg im Markt der Zukunft
    Die betriebliche Altersversorgung (bAV) nimmt einen immer höheren Stellenwert ein, sowohl bei Arbeitgebenden als auch bei Arbeitnehmenden und Gewerkschaften. Die bAV ist dadurch ein wichtiges, aber - durch zahlreiche Spezialregelungen und aktuelle Änderungen - komplexes Beratungsfeld.

    Modernes Blended-Learning-Konzept mit vielfältigen und kurzweiligen Methoden

    Zusammen mit Experten:innen aus der Praxis haben wir ein modernes Lernkonzept entwickelt. Die Inhalte werden zum großen Teil in Präsenzveranstaltungen vermittelt. Je nach BWV Regional Standort werden Teile des Lehrgangs jedoch auch in Form von Online-Seminaren angeboten. Darüber hinaus stehen den Teilnehmenden für einige Module ergänzende Lernprogramme (Web-Based-Trainings) zur Verfügung, die im Selbststudium absolviert werden können. Um den eigenen Lernstand zu kontrollieren und zu festigen, steht den Teilnehmenden auf unserer modernen Lernplattform, der DVA eAcademy, ein freiwillig zu absolvierender Test während des Lehrgangs zur Verfügung.

    Praxisorientiertes Fachwissen
    Im Spezialistenstudiengang der DVA werden alle wichtigen Aspekte aus Beratung und Verwaltung abgedeckt und es wird fundiertes praxisorientiertes Wissen für Mitarbeitende vermittelt, die sich im Unternehmen, beim Versorgungsträger selbst oder in der Beratung mit der betrieblichen Altersversorgung befassen. Seit 2005 haben bereits über 1.400 Teilnehmer:innen den Lehrgang erfolgreich absolviert. Der Studiengang wird bundesweit an 10 Standorten durchgeführt.

    Alle Spezialistenstudiengänge der Deutschen Versicherungsakademie (DVA) zeichnen sich durch einen hohen versicherungsfachlichen Spezialisierungsgrad sowie exakt hinterlegte Qualitätsstandards aus.

    Der Lehrgang eignet sich für:

    • Mitarbeitende im Bereich Innendienst-Vertragsbearbeitung, Angebotserstellung & Beratung
    • Spezialisten/-innen der Filialdirektionen und Außenstellen zur Unterstützung der Mitarbeitenden im Vertrieb

    Häufig gestellte Fragen
    Hier gelangen Sie zu den FAQs.

    Video zum neuen Lehrgangskonzept "Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA)"
  • Ziele / Nutzen

    Die Spezialistenstudiengänge bauen auf dem praktischen Erfahrungswissen der Teilnehmenden auf und verfolgen das Ziel

    • die passende Qualifikation für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu vermitteln
    • die Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz zu steigern
    • das Hintergrundwissen zu erweitern
    • dabei zu unterstützen auf Kundenwünsche einzugehen und die Anforderungen des Arbeitsumfeldes zu meistern


    Die Teilnehmenden erhalten

    • Vertieftes Wissen in allen praxisrelevanten Bereichen der bAV
    • Beratungskompetenzen, die einen entscheidenden Vorteil in der Berufspraxis verschaffen

    Die Dozierenden haben ausnahmslos sowohl theoretisches Fachwissen als auch die notwendige Kundenperspektive, um mit den Teilnehmenden gemeinsam die hochkomplexe Thematik der betrieblichen Altersversorgung praxisorientiert zur vertiefen.

  • Inhalte

    Modul 1: Arbeits- und Steuerrecht der bAV (ca. 40 UE)

    • Zusagearten und -formen
    • Unverfallbarkeit
    • Abfindung
    • Übertragung und Übernahme bei Arbeitgeberwechsel
    • Anpassungsprüfungspflicht
    • Grundsätze der Besteuerung von Unternehmen und natürlichen Personen
    • Lohnsteuerliche Behandlung von Beiträgen und Leistungen
    • Grundsätze der Bilanzierung
    • Einführung in das Körperschaftsteuerrecht mit Bezug zur bAV

    Modul 2: Durchführungswege der bAV (ca. 64 UE)

    • Direktversicherung und Pensionskasse
    • Pensionsfonds
    • Unterstützungskasse
    • Direktszusage

    Modul 3: Praxisfragen der bAV (ca. 64 UE)

    • Versorgungsbedarf und Lösungen mit und ohne Bezug zur DRV Bund
    • GGF-Versorgung im Detail
    • Praxisfragen kollektiver betrieblicher Altersversorgung
    • Harmonisierung von unterschiedlichen Versorgungswerken
    • Finanzierung von betrieblicher Altersversorgung
    • bAV in Liquidation und Insolvenz
    • Auslagerung und Ausfinanzierung
    • Zeitwertkonten und Wertguthabenvereinbarungen
    • Sozialpartnermodell
    • bAV im öffentlichen Dienst
    • Versorgungsausgleich

    zzgl. Repetitorien und Prüfung.

  • Teilnahmeinformationen

    Zulassungsvoraussetzungen
    Zum Lehrgang zugelassen werden Personen, die zum Zeitpunkt der Prüfung eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

    • Geprüfte/-r Fachwirt/-in für Versicherungen Finanzen und ein Jahr Berufserfahrung im Bereich bAV
    • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen und drei Jahre Berufserfahrung im Bereich bAV
    • Versicherungskaufmann/-frau und drei Jahre Berufserfahrung im Bereich bAV
    • Experte/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA) und vier Jahre Berufserfahrung im Bereich bAV
    • Fünf Jahre Berufserfahrung im Bereich bAV.

    Fallweise kann die Zulassung auch bei anderen adäquaten Vorqualifizierungen erteilt werden. Die Entscheidung darüber trifft der Prüfungsausschuss des jeweiligen Studienorts.

    Zielgruppe
    Mitarbeitende im Bereich Innendienst-Vertragsbearbeitung, Angebotserstellung, Beratung, sowie Spezialisten/-innen der Filialdirektionen und Außenstellen zur Unterstützung der Mitarbeitende im Vertrieb.

    Makler:innen und deren Mitarbeitende mit entsprechendem Bezug zu Beratung, Vertrieb und Verwaltung von bAV. Mitarbeitende und Führungskräfte aus Unternehmen, die die Strukturierung und Verwaltung auf Arbeitgeberseite steuern und qualifizierte Kontakte zu externen Beratenden (Gutachter:innen, Rechtsanwält:innen, Sterberater:innen und Wirtschaftsprüfer:innen) zu pflegen haben.

    Gebühren
    Für die Prüfung fällt eine Gebühr in Höhe von 275,- € zzgl. MwSt. an.
    Die Teilnahmegebühr beträgt 2.300,-€ und wird in Raten erhoben.

    Bildungszeit 
    Einige Teilnehmende müssen aufgrund der IDD Vorschriften Bildungszeiten pro Kalenderjahr nachweisen. Gerne schreibt Ihnen das zuständige BWV Regional, unter der Voraussetzung, dass Sie auch anwesend waren, Ihre Weiterbildungszeiten gemäß den Anrechnungsregeln zum Ende eines jeden Kalenderjahres gut.

    Studienablauf
    Die berufsbegleitenden Vorlesungen als Präsenztermine und Online-Seminare finden in der Regel abends und an Wochenenden statt. Die Spezialistenstudiengänge umfassen im Durchschnitt 200 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Min.) und sind bundesweit einheitlich organisiert.

    Um Details zur Organisation, zu den Terminen und zur Taktung zu erhalten, wenden Sie sich bitte direkt an den favorisierten Studienort.

    Webseiten mit Kontaktdaten der Studienorte

    Berlin

    Frankfurt

    Hamburg

    Hannover

    Köln

    München

    Münster

    Nürnberg und Würzburg

    Südwest
    Mannheim: Ansprechpartnerin Christine Sauer
    Stuttgart: Ansprechpartnerin Yasemin Sandalci

  • Prüfung

    Der Spezialistenstudiengang schließt mit der Prüfung zum/-r Spezialist/-in Betriebliche Altersversorgung (DVA) ab.

    • Prüfungstermin 2024: 15.03.2024 und 20.09.2024
    • Prüfungstermin 2025: 21.03.2025 und 26.09.2025

    Die Voraussetzung zur Prüfungszulassung ist die Absolvierung des jeweiligen Spezialistenstudiengangs.

    Zur Prüfungsordnung gelangen Sie hier

Web-Code
V103
Preis

2.500,00 MwSt.-frei

<p>zzgl. Prüfungsgebühr ab 200,- € (zzgl. MwSt.)</p>

mehr Details